< Rücken- und Ganglabor - Borna - Dr. Claudia Döhler

Diers formatic 4D

Das berührungslose stato-dynamische Messverfahren DIERS formetric 4D wurde unter Beteiligung führender europäischer Universitäten entwickelt. Dabei war die primäre Anwendung gedacht, um bei Kindern mit Skoliosen die häufigen Röntgenkontrollen zu minimieren.

Inzwischen hat sich das formetric System aufgrund des wissenschaftlichen Hintergrundes und permanenter Weiterentwicklungen bei klinischen Fragestellungen inzwischen als führendes optisches Messverfahren der Wirbelsäule etabliert.

Mittels Video-Rasterstereografie wird ein präzises dreidimensionales Modell der Rückenoberfläche erstellt. Das Ergebnis ist ein gesamtes dreidimensionales Wirbelsäulen-Modell mit Darstellung der Wirbelsäulenform und –rotation sowie der Beckenstellung.

Durch die Entwicklung der 4D-Technologie (3D + zeitliche Komponente) sind funktionelle Untersuchungen möglich und durch Mittelwertbildung einer Messreihe (Averaging) Abweichungen durch Haltungsschwankungen minimiert. Möglich sind Mess-Sequenzen über 1 Minute für Haltungsanalysen und Funktionsstudien mit bis zu 10 Aufnahmen pro Sekunde.

« Zurück

Orthopädie, Rücken- und Ganglabor, Sportverletzungen, Ultraschalldiagnostik, Arthrosetherapie, Stoßwellentherapie, Wirbelsäulentherapie, Magnetfeldtherapie, Neuraltherapie, TENS-Therapie, Kinesiotaping, Ganganalyse und Fußdruckmessung, Orthopädische Heil- und Hilfsmittel, Muskelfunktionsanalyse, Pedobarografie, Videogestützte Ganganalyse